Aktionswoche

22.09. - 29.09

Forum Lebensmittel­WERTschätzung

In Deutschland werden jedes Jahr pro Person 75 kg Lebensmittel weggeworfen. Das macht jedes Jahr 11,9 Millionen Tonnen. Davon entfallen auf den Privathaushalt die Hälfte. Die andere Hälfte fällt In Produktion, Vertrieb, Handel und der Außer-Haus-Verpflegung an.

In Brandenburg haben Akteuren aus Wirtschaft, Verbänden, NGOs, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Verwaltung das Forum LebensmittelWERTschätzung gegründet, um gemeinsam die Ursachen und Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung zu erarbeiten.

Damit verfolgen die Akteure das Ziel, die vorhandenen Aktivitäten der Akteure zu bündeln, bekannter zu machen und gemeinsam neue Maßnahmen umzusetzen.

Lebensmittelverluste und -verschwendung rücken seit einigen Jahren immer stärker in den Fokus von Wirtschaft, Politik und Verbraucherorganisationen. In den Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen wird 2015 unter dem Ziel Nachhaltiger Konsum als Ziel 12.3 festgelegt: „Bis 2030 die weltweite Nahrungsmittelverschwendung pro Kopf auf Einzelhandels- und Verbraucherebene halbieren und die entlang der Produktions- und Lieferkette entstehenden Nahrungsmittelverluste einschließlich Nachernteverlusten verringern.“ In Deutschland strebt das BMEL an, Lebensmittelverluste über die ganze Wertschöpfungskette hinweg zu reduzieren. 

Als Schwerpunkt der gemeinsamen Aktivitäten für die nächste Zeit, soll das Thema Außer-Haus-Verpflegung in den Blickpunkt rücken. Zum einen, weil die Akteure hier konkrete Maßnahmen ergreifen können, und zum anderen, weil dadurch auch immer Verbraucherinnen und Verbraucher sensibilisiert werden können. 

Im Mittelpunkt der Diskussion stand immer, dass Wertschätzung von Lebensmittel erhöht werden muss. Daher sollen künftig auch weitere Bereiche zur Reduktion der Lebensmittelverschwendung, als auch Themen wie gesunde Ernährung, regionale Versorgung, frühkindliche, schulische und außerschulische Bildungsangebote und Verbraucherinformation eine Rolle spielen.

Wenn auch Sie aktiv werden wollen oder über weitere Aktivitäten informiert werden wollen, treten Sie doch gerne mit uns in Kontakt.

Mehr anzeigen ...
98% der Bevölkerung ärgert es, wenn sie Lebensmittel weg­schmeißen
28. Oktober 2020

98% der Bevölkerung ärgert es, wenn sie Lebensmittel weg­schmeißen

Jedes Jahr landen zwölf Millionen Tonnen an Lebensmitteln im Müll. Über die Hälfte davon stammt aus privaten Haushalten. Statistisch entspricht das rund 75 Kilo weggeworfener Lebensmittel pro Kopf im Jahr. Im September sind zwei bundesweite Befragungen von RTL/Forsa und Aldi zur Lebensmittelverschwendung erschienen. Demnach ärgert es 18% und weitere 80% der Befragten sogar sehr, wenn sie Lebensmittel wegwerfen. Und sie haben auch Ideen, wie das gehen kann.
Erntedankfest 2020: Dank für Gottes gute Gaben
28. Oktober 2020

Erntedankfest 2020: Dank für Gottes gute Gaben

Wie in jedem Jahr haben die Kirchengemeinden zum Erntedankfest am 4. Oktober 2020 ihre Altäre mit Erntegaben schmücken, um so für Gottes reiche Gaben zu danken. Dabei, so die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, „dürfe man den Schutz des Klimas und die Verantwortung, die alle für Gottes Schöpfung haben, nicht vergessen“.
Aktionswoche gegen Lebensmittel­verschwendung: Wertschätzung macht Schule
28. September 2020

Aktionswoche gegen Lebensmittel­verschwendung: Wertschätzung macht Schule

Die Johann Heinrich August Duncker Oberschule in Rathenow ist eines der Positiv-Beispiele aus Brandenburg, die das Verbraucherschutzministerium innerhalb der bundesweiten Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ vorstellt. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Damit schaffte es die Schule, Gewinnerin des Bundespreises „Zu gut für die Tonne“ 2020 in der Kategorie Gesellschaft und Bildung zu werden. Auch in der Aktionswoche gibt es besondere Aktivitäten.